Kontakt
Kieferorthopädische Praxis Dr. Jörg Fischer
Home Kontakt Sitemap

Highlights

Eine moderne kieferorthopädische Behandlung erfordert Methoden und Techniken auf aktuellem Entwicklungstand von Forschung und Wissenschaft. Nachfolgend möchten wir Ihnen einige Highlights unserer Praxis vorstellen, die eine oftmals schnellere, angenehmere und effizientere Diagnose bzw. Therapie ermöglichen.

Digitales Röntgen

Kieferorthopädische Praxis Dr. Jörg Fischer

Moderne digitale Röntgentechnik stellt eine Weiterentwicklung der herkömmlichen analogen Systeme dar. Je nach diagnostischer Anforderung haben wir die Möglichkeit, neben sogenannten Panoramaaufnahmen sämtlicher Zähne inklusive des Ober- und Unterkiefers, der Kieferhöhlen und -gelenke auch Fernröntgen-Seitenaufnahmen zur Ausmessung der individuellen Kiefer- und Gesichtsstrukturen anzufertigen.

Die Vorteile:

  • Digitales Röntgen arbeitet im Vergleich zu analogen Verfahren strahlenreduziert, die Belastung für Sie ist dadurch wesentlich geringer.
  • Die Aufnahmen liegen sofort vor und müssen nicht erst entwickelt werden.
  • Digitales Röntgen ist umweltfreundlicher, da z.B. keine Entwicklerchemikalien benötigt werden.

Clear-Aligner®

Clear-Aligner® − herausnehmbare, transparente Zahnschienen − bieten die Möglichkeit einer unauffälligen Korrektur leichter Fehlstellungen bei Jugendlichen und Erwachsenen. Die Schienen werden individuell angefertigt und sind eine dezente Alternative zu herkömmlichen Zahnspangen.

Selbstligierende Brackets

Selbstligierende Brackets (Halteplättchen) unterscheiden sich von herkömmlichen Zahnspangen durch ihr innovatives Verschlusssystem. Anstatt durch Ligaturen (Drähte oder Gummis) befestigt, wird der Behandlungsbogen direkt in das Bracket „eingeklickt“. Auf diese Weise wird deutlich weniger Kraft für die Zahnbewegung benötigt und die Zahnwurzeln geschont. Darüber hinaus sind die selbstligierenden Brackets durch den Verzicht auf die Ligaturen hygienischer und leichter zu reinigen.

Indirektes Kleben der Brackets

Zur Befestigung der festen Zahnspange müssen die Brackets auf die Zähne geklebt werden. Bei der klassischen, eher zeitintensiven Vorgehensweise werden die Halteplättchen einzeln aufgebracht. Wir bieten Ihnen eine Alternative: das indirekte Kleben. Dabei werden alle Brackets auf einmal an den Zähnen befestigt.

Die Brackets werden hierfür zunächst auf ein Gipsmodell geklebt und anschließend mithilfe einer Übertragungsmaske in einem Arbeitsschritt auf Ihre Zähne aufgebracht.

Die Vorteile:

  • Die Zeit für den Klebevorgang reduziert sich.
  • Die Bracketposition kann noch präziser bestimmt werden.

Incognito™-Lingualtechnik

Bei der Lingualtechnik (lingual = zungenseitig) wird die feste Zahnspange innen auf den Zähnen befestigt. Der Vorteil: Sie ist von außen so gut wie nicht zu sehen. Die Lingualzahnspange funktioniert nach einem ähnlichen Prinzip wie herkömmliche feste Zahnspangen, daher lassen sich mit ihr auch gravierende Zahnfehlstellungen korrigieren. Dr. Fischer ist für die Anwendung des hochmodernen Lingualtechnik-Systems Incognito™ der Firma 3M Unitek zertifiziert.

Erfahren Sie mehr über unsere Behandlungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Navigation